Fortbildungs- und Weiterbildungsveranstaltung der GTFCh in Kirkel, 22. - 25. März 2018

 GTFCh   (Tagungsleiter: Prof. Dr. Markus R. Meyer, Homburg/Saar)

Programm (Download als PDF)

Donnerstag 22.03.2018

11.00 h Anmeldung (PD Dr. FT Peters (Jena) und AA Weber (Homburg))
12.00 h Mittagessen
13.15 h Begrüßung (Prof. Dr. MR Meyer)
13:30 h Anatomie, Physiologie … HKN I  (Prof. Dr. Dr. h.c. HH Maurer (Homburg))
14.30 h  Anatomie, Physiologie … HKN II (Prof. Dr. Dr. h.c. HH Maurer (Homburg))
15.30 h  Kaffeepause
16.00 h  Pharmakologie/Toxikologie Cannabis Sativa (L. Wagmann (Homburg))
17.00 h Cannabis Sativa Präparate in der Apotheke  (Dr. Elmar Thome (Saarbrücken))
18.00 h Abendessen, mit Vertiefung der Lehrinhalte beim gemütlichen Beisammensein
   

Freitag 23.03.2018

08.00 h Frühstück
09.00 h Anatomie, Physiologie … Niere I (Prof. Dr. Dr. h.c. HH Maurer (Homburg))
11.00 h Kaffeepause
11:30 h Anatomie, Physiologie … Niere II (Prof. Dr. Dr. h.c. HH Maurer (Homburg))
12.30 h  Mittagessen
14.00 h  Toxidrome/Therapie von Vergiftungen mit kardiovaskulär aktiven Verbindungen I (Prof. Dr. F Eyer (München))
15.00 h  Toxidrome/Therapie von Vergiftungen mit kardiovaskulär aktiven Verbindungen II (Prof. Dr. F Eyer (München) )
16.00 h Kaffeepause
16.30 h Postmortale Redistribution – Was wir heute (nicht) wissen (Dr. AE Steuer (Zürich))
18:00 h Abendessen, mit Vertiefung der Lehrinhalte beim gemütlichen Beisammensein
   

Samstag 24.03.2018

08.00 h Frühstück
09.00 h Entwicklung, Validierung und Pitfalls von Analysenmethoden I (PD Dr. FT Peters (Jena))
10.00 h Kaffeepause
10:30 h Entwicklung, Validierung und Pitfalls von Analysenmethoden II (PD Dr. FT Peters (Jena))
12.00 h  Mittagessen
13.30 h  Pilze in Mitteleuropa – Von deftig bis giftig  (T. Bambauer (Homburg) )
14.30 h  Probennahme bei beschlagnahmtem Material (Dr. A Jacobsen-Bauer (Stuttgart))
15.30 h Kaffeepause
16.00 h Die Kunst der Spurensicherung – Serologie und DNA (Dr. A. Dorn (BLKA))
18:00 h Abendessen, mit Vertiefung der Lehrinhalte beim gemütlichen Beisammensein
   

Sonntag 25.03.2018

08.00 h Frühstück
09.00 h Fallberichte nach NPS Konsum – eine Literaturübersicht 2016-18 (Dr. J Welter-Lüdecke (München) )
10.00 h Kaffeepause
10:30 h Abschlussklausur für die Fachtitel
 
  • Forensischer Chemiker GTFCh
  • Forensischer Toxikologe GTFCh
  • Klinischer Toxikologe GTFCh
  • Forensisch-Klinischer Chemiker GTFCh 
11.00 h  Korrektur Klausur, anschl. Abschlussbesprechung 
12.00 h  Mittagessen, anschl. Abreise

 

Anmeldung

Teilnahmegebühr

Teilnahmebedingungen

Zulassungskriterien für Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen der GTFCh

I. Präambel

Seit Jahren erfreuen sich die Fort- und Weiterbildungsveranstaltung der GTFCh wachsender Beliebtheit, auch bei Nichtmitgliedern der Gesellschaft. Aufgrund dieser per se positiven Entwicklung ist es allerdings in der Vergangenheit bereits dazu gekommen, dass aufgrund begrenzter Kapazität der Tagungsstätten Anmeldungen zurückgewiesen werden mussten. Es ist zu erwarten, dass dies in der Zukunft in verstärktem Ausmaß der Fall sein wird. Um möglichst vielen GTFCh-Mitgliedern Zugang zu den Veranstaltungen zu ermöglichen und die begrenzt vorhandenen Plätze fair zu verteilen, werden im Folgenden Kriterien definiert, die von den Organisatoren bei der Annahme von Anmeldungen beachtet werden.

II. Zulassungskriterien

Folgende Zulassungskriterien/Prioritäten werden bei der Annahme von Anmeldungen zu Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen berücksichtigt:

  1. Anmeldungen von GTFCh-Mitgliedern haben grundsätzlich Vorrang vor Anmeldungen von Nichtmitgliedern.
  2. Nichtmitglieder, die einen Antrag auf Mitgliedschaft gestellt haben, sind GTFCh-Mitgliedern gleichzustellen, sofern ihr Antrag auf Mitgliedschaft bereits in der Geschäftsstelle eingegangen und vollständig ist.
  3. Bei der Fort- und Weiterbildungsveranstaltung in Kirkel sind Anmeldungen zur Teilnahme zwecks Weiterbildung solchen zur Teilnahme zwecks Fortbildung vorzuziehen.
  4. Ergibt sich aus den vorgenannten Kriterien keine Priorität, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Informationen zur Tagungsstätte

www.bildungszentrum-kirkel.de

Drucken